unserLexikon

Chevrolet Van



Der Chevrolet Van war einer von verschiedenen Vans, die General Motors für den nordamerikanischen Markt herstellte. Seine stärksten Wettbewerber waren der Ford Econoline und der Dodge A100.

Chevrolet
Chevrolet Van (1964–1966)
Chevrolet Van (1964–1966)
Van
Hersteller: Chevrolet
Produktionszeitraum: 1964–1996
Vorgängermodell: Chevrolet Corvan
Nachfolgemodell: Chevrolet Express
Technische Daten
Bauformen: Kastenwagen, Kleinbus
Motoren: Ottomotoren:
2,5–7,4 Liter
(66–202 kW)
Radstand: 2286–2743 mm

Der Begriff Chevrolet Van bezieht sich auch auf die anderen Vans von Chevrolet. Der erste dieser Vans, der Corvan, wurde 1961 auf der Corvair-Plattform herausgebracht, der jüngste ist der Chevrolet Express.

Inhaltsverzeichnis


Erste Generation

Der Chevrolet Van der Baujahre 1964 bis 1970 basierte, wie seine Konkurrenten Ford Econoline und Dodge A100, auf einer veränderten Personenwagenplattform. Der Motor saß zwischen und hinter den Vordersitzen und der Wagen hatte eine flache Front. Motor und Bremsen wurden vom Chevy II übernommen. Dieser Chevrolet Van wurde auch als GMC Handi-Van angeboten.

Der 1964 vorgestellte Van hatte eine flache Windschutzscheibe und war mit Vier- oder Sechszylindermotoren ausgestattet. Verfügbar waren ein Reihenvierzylinder mit 2,5 l Hubraum, der 66 kW leistete, sowie Reihensechszylindermotoren mit 3,2 l (88–130 kW), 3,8 l (103 kW) oder 4,1 l (114 kW). Die einfache Konstruktion und der kastenförmige Aufbau war ideal zum Transport von Ladung, Werkzeug und Material in der Stadt. Für lange Überlandfahrten war der Wagen weniger geeignet. Der Lieferwagen hieß Handivan und hatte verblechte Fenster und keine Seitentüre. Auch den Beifahrersitz und die Heizung gab es nur gegen Aufpreis. Das etwas besser ausgestattete Modell für den Personentransport hieß Sportvan.

Facelift

Chevrolet Sportvan 1968

1967 gab es ein leicht überarbeitetes Modell mit gerundeter Windschutzscheibe, größeren Motoren und besseren Bremsen. Zum ersten Mal gab es einen V8-Motor mit 5,4 l Hubraum und einer Leistung von 202 kW. Es gab zwei Radstände, 2286 mm und 2743 mm.


Zweite Generation

Chevrolet Chevy Van

Ein völlig neues Modell auf Basis der G-Plattform wurde 1971 parallel zum GMC Vandura eingeführt. Dieses wurde mit mehreren Facelifts bis 1996 angeboten und dann vom Chevrolet Express abgelöst.


Weblinks

Commons: Chevrolet Van  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur

  • John Gunnell (Hrsg.): Standard Catalog of American Cars, 1946–1975. Revised 4th edition. Krause Publications Inc., Iola WI 2002, ISBN 0-87349-461-X (Motorendaten des Chevy II).




Quelle


Stand der Informationen: 17.12.2021 06:37:28 UTC

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz des Textes: CC-BY-SA-3.0. Urheber und Lizenzen der einzelnen Bilder und Medien sind entweder in der Bildunterschrift zu finden oder können durch Anklicken des Bildes angezeigt werden.

Veränderungen: Designelemente wurden umgeschrieben. Wikipedia spezifische Links (wie bspw "Redlink", "Bearbeiten-Links"), Karten, Niavgationsboxen wurden entfernt. Ebenso einige Vorlagen. Icons wurden durch andere Icons ersetzt oder entfernt. Externe Links haben ein zusätzliches Icon erhalten.

Wichtiger Hinweis Unsere Inhalte wurden zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen. Eine manuelle Überprüfung war und ist daher nicht möglich. Somit garantiert unserLexikon.de nicht die Aktualität und Richtigkeit der übernommenen Inhalte. Falls die Informationen mittlerweile fehlerhaft sind oder Fehler vorliegen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.