unserLexikon

Lückerath (Mechernich)



Lückerath ist ein Ortsteil von Mechernich in der Eifel.

Lückerath
Höhe: 317 m ü. NHN
Einwohner: 296 (30. Jun. 2020)[1]
Postleitzahl: 53894
Vorwahl: 02443
Im Ortskern, im Graben das Rinnsal des Schoßbachs

Inhaltsverzeichnis


Geografie

Lückerath ist ein Dorf, das zur Stadt Mechernich (Kreis Euskirchen) im Süden von Nordrhein-Westfalen gehört.

Der durch den Ort fließende Schoßbach hat sein Quellgebiet etwa 1000 m südwestlich der Ortsmitte am Ende der Hochstraße und vereinigt sich im Nordosten der Ortslage mit dem Mühlenbach, der bei Dirmerzheim von Westen kommend in die Erft mündet. Nördlich der Ortslage liegt das Naturschutzgebiet Rot- und Bruchbachtal.

Die durch den Ort verlaufende Landesstraße 169 verbindet die Bundesstraße 265 in Hergarten mit der südlich nahegelegenen Bundesstraße 266.

Nachbarorte sind Schützendorf im Osten, Bleibuir im Nordwesten und Denrath im Süden.


Kultur

  • Die „Lückerather Kinderkirmes“ findet alljährlich am 3. September-Sonntag statt und lockt Tausende in das Dorf am Schoßbach.
  • Sehenswerte Fachwerkensembles, als Dorfhaus dient eine ehemalige Fachwerk-Turnhalle
  • Kapelle St. Luzia von 1718
  • Lückerath verfügt über eine Grundschule, die katholische Grundschule Am Bleiberg.

Verkehr

Die VRS-Buslinie 897 der Firma Karl Schäfer Omnibusreisen verbindet den Ort mit Mechernich und Voißel. Die Fahrten verkehren überwiegend als TaxiBusPlus im Bedarfsverkehr. Zusätzlich verkehren einzelne Fahrten der auf die Schülerbeförderung ausgerichteten Linien 896 und 898.

Linie Betreiber Verlauf
896 Schäfer Berg – Floisdorf – Eicks – Glehn – Hostel – (Denrath – Schützendorf – Lückerath – Roggendorf –) Mechernich Bf → Mechernich Feytal
897 Kreis EU/Schäfer TaxiBusPlus (außer im Schülerverkehr): (Roggendorf – Denrath – Wallenthal –) Voißel – Wielspütz – Bergbuir – Bleibuir – Bescheid – Lückerath – Schützendorf – (Denrath –) Strempt – Mechernich Bf – Mechernich Stiftsweg
898 Schäfer Wallenthal ← Scheven ← Kalenberg – (Scheven → Wallenthal →) / (→ Strempt → Lückerath) – Denrath – Roggendorf – Mechernich Bf → Mechernich Feytal

Weblinks

Commons: Lückerath  – Sammlung von Bildern
  • Lückerath. In: mechernich.de. Stadt Mechernich abgerufen am 6. Juni 2021

Einzelnachweise

  1. Lückerath. In: mechernich.de. Stadt Mechernich, abgerufen am 6. Juni 2021.




Quelle


Stand der Informationen: 16.12.2021 07:50:05 UTC

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz des Textes: CC-BY-SA-3.0. Urheber und Lizenzen der einzelnen Bilder und Medien sind entweder in der Bildunterschrift zu finden oder können durch Anklicken des Bildes angezeigt werden.

Veränderungen: Designelemente wurden umgeschrieben. Wikipedia spezifische Links (wie bspw "Redlink", "Bearbeiten-Links"), Karten, Niavgationsboxen wurden entfernt. Ebenso einige Vorlagen. Icons wurden durch andere Icons ersetzt oder entfernt. Externe Links haben ein zusätzliches Icon erhalten.

Wichtiger Hinweis Unsere Inhalte wurden zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen. Eine manuelle Überprüfung war und ist daher nicht möglich. Somit garantiert unserLexikon.de nicht die Aktualität und Richtigkeit der übernommenen Inhalte. Falls die Informationen mittlerweile fehlerhaft sind oder Fehler vorliegen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.