unserLexikon

National Collection of Yeast Cultures



Die National Collection of Yeast Cultures (NCYC) ist eine 1951 eingerichtete Sammlung von Hefen (Hefebank),[1] die nach dem Budapester Vertrag für über 4000 Hefekulturen angelegt wurde.[2] Sie ist vergleichbar mit der Deutschen Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen in Braunschweig nach dem gleichen Vertragswerk. Anders als dieses ist sie auf Hefen spezialisiert.[3]

Die Sammlung befindet sich seit 1980 am Institute for Food Research in Norwich, England. Die NCYC wird teilweise durch die britische Regierung finanziert, bietet aber auch erwerbsmässig die Identifikation, die Lagerung und die Lieferung von Hefekulturen an, wodurch sie sich teilweise auch selbst finanziert. Neben der traditionellen Brau- und Backhefe enthält die Sammlung auch hunderte von nicht-pathogenen Hefearten. Die Hefen werden in Glasampullen unter flüssigem Stickstoff gefroren aufbewahrt. Die Sicherheit wird unter anderem dadurch gewährleistet, dass eine Rückstellprobe in einer zweiten Gefrieranlage auf einem anderen Gelände aufbewahrt wird. Hefen wurden auch zuvor schon gelagert und nach Jahrzehnten wiederbelebt.[4]


Einzelnachweise

  1. TREATY/BUDAPEST/23: Budapest Treaty - Communication of the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland Relating to the Acquisition of the Status of International Depositary Authority by the National Collection of Yeast Cultures . www.wipo.int. Abgerufen am 9. Februar 2010.
  2. David Quain, The Brewer + Distiller International: 4, 47-50, (2008).
  3. Kyria L. Boundy-Mills, Ewald Glantschnig, Ian N. Roberts, Andrey Yurkov, Serge Casaregola, Heide-Marie Daniel, Marizeth Groenewald, Benedetta Turchetti (2016) Yeast culture collections in the twenty-first century: new opportunities and challenges; ISSY32 Sonderausgabe; John Wiley & Sons; doi:10.1002/yea.3171 .
  4. Westerham Brewery News . www.westerhambrewery.co.uk. Archiviert vom Original am 28. August 2008. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Abgerufen am 9. Februar 2010.

Weblinks





Quelle


Stand der Informationen: 19.12.2021 01:04:55 UTC

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz des Textes: CC-BY-SA-3.0. Urheber und Lizenzen der einzelnen Bilder und Medien sind entweder in der Bildunterschrift zu finden oder können durch Anklicken des Bildes angezeigt werden.

Veränderungen: Designelemente wurden umgeschrieben. Wikipedia spezifische Links (wie bspw "Redlink", "Bearbeiten-Links"), Karten, Niavgationsboxen wurden entfernt. Ebenso einige Vorlagen. Icons wurden durch andere Icons ersetzt oder entfernt. Externe Links haben ein zusätzliches Icon erhalten.

Wichtiger Hinweis Unsere Inhalte wurden zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen. Eine manuelle Überprüfung war und ist daher nicht möglich. Somit garantiert unserLexikon.de nicht die Aktualität und Richtigkeit der übernommenen Inhalte. Falls die Informationen mittlerweile fehlerhaft sind oder Fehler vorliegen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.