unserLexikon

Unabhängige Landesanstalt für Rundfunk und neue Medien



Die Unabhängige Landesanstalt für Rundfunk und neue Medien (ULR) war bis zum 28. Februar 2007 die Landesmedienanstalt für das Land Schleswig-Holstein. Sie hatte ihren Sitz in Kiel und ging auf in der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein.

Die ULR war Zulassungs- und Aufsichtsbehörde über von ihr lizenzierte Rundfunkprogramme. Dies sind Radio Schleswig-Holstein, delta radio, Radio NORA und POS Radio. Daneben entschied sie über die Belegung der schleswig-holsteinischen Kabelnetze.





Quelle


Stand der Informationen: 17.12.2021 04:52:39 UTC

Quelle: Wikipedia (Autoren [Versionsgeschichte])    Lizenz des Textes: CC-BY-SA-3.0. Urheber und Lizenzen der einzelnen Bilder und Medien sind entweder in der Bildunterschrift zu finden oder können durch Anklicken des Bildes angezeigt werden.

Veränderungen: Designelemente wurden umgeschrieben. Wikipedia spezifische Links (wie bspw "Redlink", "Bearbeiten-Links"), Karten, Niavgationsboxen wurden entfernt. Ebenso einige Vorlagen. Icons wurden durch andere Icons ersetzt oder entfernt. Externe Links haben ein zusätzliches Icon erhalten.

Wichtiger Hinweis Unsere Inhalte wurden zum angegebenen Zeitpunkt maschinell von Wikipedia übernommen. Eine manuelle Überprüfung war und ist daher nicht möglich. Somit garantiert unserLexikon.de nicht die Aktualität und Richtigkeit der übernommenen Inhalte. Falls die Informationen mittlerweile fehlerhaft sind oder Fehler vorliegen, bitten wir Sie uns zu kontaktieren: E-Mail.
Beachten Sie auch : Impressum & Datenschutzerklärung.